Undg LIBELLEN,... eigentlich weiss ich nicht viel, ausser was ich aus dem Beobachten der kleinen Experten des Gleichgewichst beschreiben könnte. Sie sitzen liebend gern auf der Spitze, hohen Punkt, obersten Grashalm. Halten die Waage wie kein anderes Tier würde ich sagen. Ihre horizontale Körperspannung hat etweder ein sehr starkes Gerüst oder wirklich starke Muskulatur vor allem der hintere lange Körper, der eigentlich zu lang ist für die Proportion zum Kopf. Aber ich nehmen an die vier Flügel tragen zum Gleichgewicht bei, so Art Stabilisatoren. Dann diese sehr speziellen hackenartigen Füsse die sich an einem Grashalm festkrallen können, 6 an der Zahl mit Widerhärrchen. Vor allem das längste Beinpaar hat eine richtige halbrunde Kralle, die sich um den Halm schliest, wie Stützpfeiler. Was ebenfalls erstaunlich ist, die Farbenvielfalt sowohl innerhalb des Körpers einer Libelle, also auch Farbvorkommen bei Libellen überhaupt. Knallrott, gelblich, gründlich, wunderschöne Himmelblaue, auch lilafarbene oder orange Libellen. Ich werde mal versuchen Fotos von allen Farben zu bekommen, da so unendlich viele zur Zeit herumfliegen wird es nicht schwer sein. Grössen sind von klein bis gross auch alles dabei. Dann kopiere ich jetzt noch etwas aus Wikipedia was hoffentlich erlaubt ist: Flügel: Die Libellen zeichnen sich durch einen außergewöhnlichen Flugapparat aus. Die Fähigkeit, ihre beiden Flügelpaare auch unabhängig voneinander zu bewegen, ermöglicht es ihnen, abrupte Richtungswechsel zu vollziehen, in der Luft stehen zu bleiben oder bei einigen Arten sogar rückwärts zu fliegen. Beim Flug werden Maximalgeschwindigkeiten von 50 km/h erreicht. Die Frequenz des Flügelschlages ist dabei mit etwa 30 Schlägen pro Sekunde relativ langsam.Die Libellen zeichnen sich durch einen außergewöhnlichen Flugapparat aus. Die Fähigkeit, ihre beiden Flügelpaare auch unabhängig voneinander zu bewegen, ermöglicht es ihnen, abrupte Richtungswechsel zu vollziehen, in der Luft stehen zu bleiben oder bei einigen Arten sogar rückwärts zu fliegen. Beim Flug werden Maximalgeschwindigkeiten von 50 km/h erreicht. Die Frequenz des Flügelschlages ist dabei mit etwa 30 Schlägen pro Sekunde relativ langsam. 

Kopf

 
Facettenaugen einer Libelle

Der Kopf der Libellen ist deutlich von den Brustsegmenten getrennt und dadurch sehr beweglich. Auffällig sind die großen Facettenaugen, die bei einigen Arten aus bis zu 30.000 Einzelaugen (Ommatidien) bestehen können. Zwischen den Komplexaugen liegen auf der Kopfoberseite außerdem drei kleine Punktaugen (Stirnocellen), die wahrscheinlich als Gleichgewichtsorgan (Horizontdetektor) und zur Kontrolle schneller Flugbewegungen dienen.[2] Hinweise hierzu bieten Experimente an der Falkenlibelle Hemicordulia tau, deren Flug bei abgedeckten Ocellen instabil wird. Mit diesem System verfügen sie wahrscheinlich über den besten Sehsinn unter den Insekten.

Die Fühler der Libellen sind borstenartig kurz und bestehen aus acht Gliedern. Ihre Funktion besteht hauptsächlich in der Ermittlung der Fluggeschwindigkeit, die sie mit Hilfe von an ihnen befindlichen Sinneshaaren bestimmen.

Die Mundwerkzeuge und besonders die Mandibeln sind kräftig entwickelt und bezahnt (daher der wissenschaftliche Name „Odonata“). Vorn werden diese von der Oberlippe (Labrum) abgeschlossen. Die Maxillen tragen jeweils einen Taster und die Unterlippe (Labium) ist zweilappig ausgebildet.

Und weil mich diese Tierchen schon letzten Jahr sehr inspriert haben ist auch ein Kunstwerk entstanden. Eine RIESENLIBELLE genauer gesagt. Hoffe es gefällt und hat ca. 2x2 Grösse auf Leinwand gemalt mit speziellen Kügelchen um die speziellen Augen darzustellen. Alles liebe vom Delta Siggi

<< Neues Textfeld >>JUNI / JULI 2022. Jeden Monat erscheinen neue Besucher auf der Finca. Alles wie im Kreislauf regelmässig und zuverlässig. Da die Wiese, Wildniss oder Naturpark hinter dem Haus viel Futter bietet entstehen schöne Aufnahmen bei der Suche nach Futter unserer Vogel-Mitbewohner. Hier die Elster, wunderschön mit ihrem blau-Schwarzen Federkleid von hinten. Auch die Gewitter dieser Tage hinterlassen beeindruckende Bilder und so ist dieser Regenbogen direkt über dem TORRE de CAMPREDO entstanden. Nicht genau zu sehen, aber es waren sogar 2 parallele Regenbogen über dem Turm. Und so vergeht kein Tag ohne beeindruckende Bilder und Eindrücke der Natur hier. Die Reisfelder wachsen und die nächsten Gäste werden die Libellen sein. Deshalb wird es bald schönes neues Fotomaterial von diesem Jahr geben. Alles Liebe Siggi

5 juni 2022: Einige Tage mit spektakulären Endrücken der Vogelwelt der Finca. Mein kleiner Naturpark scheint wirklich neue Bewohner anzuziehen. Und so erschienen dieser Tage mehrere Bienenfresser, die über dem Feld Insekten jagen. Eigentlich dachte ich sie sind weg, weil ich sie schon einige Zeit nicht mehr gesehen habe, in der Sandwand am Berg wo sie normalerweise niesten. Dieser wunderschöne, farbenfrohe Segelkünstler. Eine tolle Aufnahme beim Essen eines Insekts war eher ins blaue geschossen da die Entfernung doch zu weit war. Ein toller Schnappschuss. Es sind sicher 4-6 Vögel hier. Ein weiteres Foto entstand dank einer Eule, die nach Information meines Delta-Tier-Buches sehr selten zu sehen sind, der rote Punkt, höchste Stufe für Seltenheit. Er war an der Wand des Nachbarhauses. Ich sah ihn schon öfters, Es ist viel los auf der Finca und gerade vor Tagesende verscheuche ich ein Schlange, mit leicht grúner Farbe. Es ging sehr schnell und ich sah sie kaum. Es könnte die giftige gründe Schlange sein, denn die junge Perleneidächse lag lebend aber gelähmt. Es war sicher in Junges von  Alex, der den Winter gut überstanden hat. Das tut Leid zu sehen wir hart die Natur ist und wie schnell ein Tier das andere auslöscht. Da steht man dann und denkt, Gott ich kann garnichts machen und meine Finca- ist wirklich etwas naiv zu denken, hier können alle Tiere unterschlupf bekommen. Tja morgen werd ich sehen ob er noch lebt, hab ihn geschützt gelegt und Aloe auf die Wunde gelegt. Glaub aber nicht wirklich dass er er schafft, wúrde es mir aber doch wünschen. Die Perleneindechsen sind so schöne Tiere. 

Download
Schildkröte und Mia - Tortuga y Mia video
Neuer Datei-Download

TIERE FINCA

Das TIER- und PFLANZEN-Leben auf Finca-Siggi 2017-2022

SCHNEEFLOCKE - Schwarzkopf-Möve - Jungvogel

12. Feb. 2022
Kommentar hinzufügen

ALEX die Perleneindechse

12. Feb. 2022
Kommentar hinzufügen

Die Pflanzen bekommen Namensschildchen - in zwei Sprachen wer Deutsch oder Spanisch lernen möchte

27. Mai 2018
Kommentar hinzufügen

IDEFIX - Podenco-Baby

29. Jan. 2018
Kommentar hinzufügen

Königsschmetterling

28. Sep. 2017
Kommentar hinzufügen

Weitere Artikel anzeigen

Früchte und Blumen der Finca im Jahresablauf

15. Aug. 2017
Kommentar hinzufügen

Die Welpen verlassen die Finca

13. Mai 2017
Kommentar hinzufügen

Erster Kontakt mit anderen Hunden

20. Feb. 2017
Kommentar hinzufügen

5. Woche 2. Bilderteil - IM GARTEN DER FINCA

15. Feb. 2017
Kommentar hinzufügen

5. Woche

15. Feb. 2017
Kommentar hinzufügen

25. Tag Jetzt entdecken wir die Welt

5. Feb. 2017
Kommentar hinzufügen

17. Tag

28. Jan. 2017
Kommentar hinzufügen

14. Tag - die Sonne kommt raus nach ein paar kalten Tagen

25. Jan. 2017
Kommentar hinzufügen

9. Tag

20. Jan. 2017
Kommentar hinzufügen

4. Tag Welpenentwicklung

16. Jan. 2017
Kommentar hinzufügen

Mein erster Artikel!

5. Jan. 2017
Kommentar hinzufügen